Newcomer DJ's: DJ Mixe uploaden

Dieser Text wendet sich nur an angehende DJ’s (und Musik-Produzenten).

DJ Netsky (Foto von Wikipedia, lizenziert unter CC)
DJ Netsky (Foto von Wikipedia, lizenziert unter CC)

Immer wieder werde ich von angehenden DJ’s gefragt, ob man DJ Mixe einfach so teilen/raufladen darf im Internet.
Hier ein Versuch einer Antwort…

Es gibt verschiedene Dienste, wo man heute Musik heraufladen und im Internet verbreiten kann.

Das Teilen/weitergeben von Musik (deren Rechte man nicht besitzt) ist im Internet und auch sonst generell verboten, falls es nicht im privaten Bereich (Familie, Freunde -> Art 19 URG) geschieht, oder man dafür bezahlt.
Viele DJ’s stellen ihre Mixe heute auf Soundcloud. Diese Plattform erlaubt aber nur das veröffentlichen von eigener Musik, von welcher man die Rechte besitzt.

Soundcloud ist eine Plattform für Musikern und Labels, die ihre selber produzierte Musik anbieten (von denen sie auch die Urheber-Recht besitzen, also Urheber sind und diese selber veröffentliche dürfen).

Dieser Service ist nicht für DJ’s gemacht! Auch wenn viele DJ’s ihre Mixe hier hochladen. Früher oder später werden diese wieder verschwinden, da dies nicht legal ist.

Ein DJ-MIX (oder auch ein Remix eines Tracks) ist nicht eigene produzierte Musik, deren Rechte du besitzt.
Sondern Musik, von der man die Rechte erst abklären/anfordern müsste (und Lizenzen zahlen muss). Das heisst, du müsstest jeden einzelnen Künstler (oder sein Label) von jedem einzelnen Song anfragen und von ihm die Rechte haben, damit du diese abspielen dürftest.

Du darfst einen Mix also nicht in der Öffentlichkeit abspielen (respektive auf Facebook, Youtoube, Vimeo, Webseiten, Foren etc) hochladen (und damit auch veröffentlichen).

Bei vielen Plattformen wird immer mehr direkt Filtersoftware eingebaut, die dich schon beim hochladen informiert, dass diese Track geschützte Musik enthält und du sie nicht veröffentlichen darfst. Auch wenn es geht, heisst das aber noch lange nicht, dass es auch erlaubt ist…
Sehr langsam aber sicher begreifen es auch die grossen Labels und Rechteverwertunggesellschaften, dass sie hier das abspielen der  Musik ja einfacher kontrollieren können. Dadurch wird es auch immer mehr Kontroll- und Buss-Mechanismen geben, die dies unterbinden werden.

Die einzigen Dienste, welche Dir als DJ legal erlauben, ein DJ-Mix/Mixset im Internet hochzuladen, sind Mixcloud und Let’s Mix.
(sicher gibt es noch weitere wie play.fm etc, Mixcloud ist aber auch für den Hörer die praktischste. Für weitere Tips bin ich dankbar)

Diese Plattformen handeln für euch die Rechte mit den Urhebern (über Verwertungsgesellschaften) direkt aus und zahlen ganz legal die Gebühren für das abspielen dieser Musik (finanziert durch Werbung auf der Plattform).

Fazit: Falls ihr also DJ Mixe/Mixsets hochladen wollt, ladet die am besten bei Mixloud hoch.

 

Ausnahme: DJ-Mix aus Musik. die unter CreativeCommons lizenziert ist!

Bei Creative Commons gibt es verschiedene Untertypen (Symbole) für verschiedene Arten der Freigabe deiner Musik. Ist das Icon
CC Icon: No Remix

nicht dabei, darfst du die Musik für Remixe benützen (den Track bearbeiten und remixen) und auch selber wieder unter dieser Lizenz veröffentlichen (auf sämtlichen Plattformen).
Dabei musst du aber gewisse Bedingungen einhalten:

  • Namensnennung. Der Urheber muss bei allen Lizenzen  immer genannt werden. Dies geschieht im Minimum mit einem Link. Schöner mit direkter Namensnennung.
  • >Am besten machst du eine Setliste, in der du alle Tracknamen und Urheber inkl Links zusammenstellst. Diese kannst du auch bei Mixcloud hochladen und die Tracks werden dann auch entspechend angezeigt beim apsielen und der Hörer sieht genau das aktuelle Lied und kann es auch kaufen.
  • Je nach Lizenztyp musst du auch wieder denselben Lizenztypen verwenden.

Deine selber erstellte Musik oder dein DJ-Mix mit CC-Songs (oder anderen Inhalte) kannst Du problemlos mittels zwei Clicks selber “lizenzieren” oder eben unter der CC Lizenz freigeben.

Viele Musik zum legal herunterladen und auch remixen findest du unter jamendo.com.
DJ Mixe mit CC-Songs darfst du frei weiterverteilen/überall hochladen etc.

Alles klar, oder alles Bahnhof?
Fragen und Diskussionen sind willkommen!

Links zum Artikel:

4 Responses

  1. mixcloud ladet nicht komplett mein set hoch 20 min von 50min )…ne idee

  2. hmm… das hört sich ja alles schön und gut an mit mixcloud. aber wo kann ich denn ein set mit video hochladen ohne die freigabe der verschiedenen labels zu haben und man darf doch denn nichtmal im club auflegenwenn.

    warum macht man es newcomer so schwer?!

    liebe Grüße!

    1. Video ≠ Audio. Es geht hier bei diesem Text um DJ-Mixe (= Audio).
      -> Verwende (wie im obigen Artikel beschrieben) nur CC-Musik und Videos (oder eigene selberproduzierte) und du darfst alles damit machen 🙂

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.